Einträge von Adminw

Ein Platz im Haus Chance – Jugendliche bedanken sich

Übersetzung aus dem Russischen   Sehr geehrte Frau Gudrun Schmidt-Kärner! Ich bedanke mich herzlich für Ihre Hilfe, für den Platz im Haus Chance und die sozial-pädagogische Betreuung. Meine Eltern sind gestorben, als ich noch ganz klein war. Meine Tante hat die Vormundschaft übernommen. Bis zum meinem 18. Lebensjahr habe ich in ihrer Familie zusammen mit […]

Neujahrsfeier im Haus Chance

Die Neujahrsfeiertage im Haus Chance verliefen interessant und fröhlich und waren nützlich. Alle Zielgruppen des Projektes, die jungen Leute, die im Haus wohnen, jene, die tagsüber begleitet werden und auch die jungen Familien mit Kindern, für die das Neujahrsfest mit Überraschungen und Geschenken ein langersehntes Ereignis ist, nahmen an den Festlichkeiten teil. An den Feiertagen […]

Nachruf auf unseren Freund Lasar

Wir trauern sehr um den Verlust eines wunderbaren Freundes. Am 5. Januar 2021 ist Lasar Moisewitsch Fukson im Alter von 71 Jahren von uns gegangen. Er hat viele Jahre mit einer schweren Krankheit gekämpft. Für unsere Arbeit war ei die Schlüsselfigur. Ohne seine Kraft, seinen Mut, seine Menschlichkeit, wäre die erfolgreiche Zusammenarbeit  zwischen dem Kaliningrader […]

Weihnachtsbrief 2020

Liebe Mitglieder, Freunde und Freundinnen des Fördervereins, am 28.12.1990, also vor 30 Jahren, ging ich an Bord der „Amur“ im Hafen von Lübeck. Mitgeladen waren 12 Tonnen Hilfsgüter für die Schule 23 in Kaliningrad, die Lübecker Schüler und Studenten gesammelt hatten. Zusammen mit der Lübecker Hafengesellschaft war der Kontakt hergestellt worden. Um sicher zu gehen, […]

Reisebericht nach Kaliningrad vom 10. bis 14. Februar 2020 von Dr. med. H. Theodor Siebel

Teilnehmer*innen: Prof. Gudrun Schmidt-Kärner (Vorsitzende) Irina Beberniß (Schriftführerin) Dr. med. H. Theodor Siebel (Schatzmeister) 10.02.2020: Am Montagmorgen, dem 10.02.2020 treffen Irina Beberniß und Theodor Siebel gegen 05:00 Uhr auf dem Flughafen in Hamburg ein. Der Sturm Sabine zieht zu dieser Zeit über Norddeutschland Richtung Südosten ab. Zahlreiche Flüge werden deshalb storniert. Der Flughafen wirkt fast […]

3.-5. Dezember 2019: Russische Delegation in Kiel und Lübeck

20 Jahre Partnerschaft zwischen Schleswig-Holstein und dem Kaliningrader Gebiet müssen würdig gefeiert werden. Das beschlossen die beiden regionalen Regierungen. So fand in Kiel eine wunderbare Veranstaltung am 4.12.2019 auch für die Öffentlichkeit statt. Hier erst mal der Hintergrund: Im Februar 1999 unterschrieben der damalige Gouverneur des Kaliningrader Gebietes Leonid Gorbenko und unsere ehemalige Ministerpräsidentin Heide […]

Ostsee-Dialog 2019 – „Gemeinsam sind wir besser“

Am 24. Oktober 2019 luden die Europa-Union Schleswig-Holstein gemeinsam mit dem Europaministerium, dem Landtag und verschiedenen Jugendverbänden ein, um das Thema Ostsee unter dem Motto „Gemeinsam sind wir besser“ zu diskutieren. Im Lübecker Rathaus haben 50 Teilnehmer*innen diskutiert, welche Herausforderungen zu meistern sind und welche Rolle Ostseezusammenarbeit spielen kann. Vor dem Beginn des Programms konnten […]

Reise in die Vergangenheit – in der Schiffergesellschaft

Am 23. Oktober 2019 haben über 30 Mitglieder und Förderer des „Förderverein für Jugendbildung und Wirtschaftsbeziehungen Norddeutschland-Kaliningrad e.V.“ an einer „Reise in die Vergangenheit“ im Restaurant Schiffergesellschaft zu Lübeck, Breite Str. 2 teilgenommen. Unsere Vorsitzende Gudrun Schmidt-Kärner hatte sehr interessante Bilder und Filme aus den Anfängen der Vereinsarbeit in Kaliningrad, 1991 – 2000 aufgefunden und […]

Reisebericht nach Kaliningrad vom 22.09.2019 – 27.09.2019 von Frau Prof. Schmidt-Kärner

Teilnehmerinnen: Irina Beberniß, Anya Krebber, Prof. Gudrun Schmidt-Kärner (Verfasserin des Berichtes) 22.09.2019: Flug über Riga nach Kaliningrad, Ankunft im Hotel in Kaliningrad am 23.09.2019 um 0.30 Uhr 23.09.2019: Am Montagvormittag beginnt der Besuch mit einem ersten Gespräch im Hanse-Office über das weitere Programm und den Umzug des Hanse-Office zum Ende der Woche. Mittags halte ich im […]